Aktuelles - kurz und bündig

Hier werde ich "Tagebuch-ähnlich" meine Neuigkeiten eintragen....

 

26.11.09

Weihnachtsmarkteröffnung in Durlach!

Da werde ich dann doch ab und an in den nächsten Tagen versuchen etwas abzuschalten.

23.11.09

Endlich gibt es einen Artikel in den BNN. Sie berichten über mich und meine Straßenbahnfahrt am vergangenen Samstag. Sehr positiv. siehe Pressemeldungen! Wer auch immer dabei war...er scheint Gefallen gefunden zu haben. Danke an die BNN (Stadtausgabe), die bisher leider noch nicht über mich und mein Buch berichten wollte.

Heute kam ein Paket...mit meinen Freiexemplaren der Röser-Anthologie "Rabenschwarzer Boulevard", in der meine Kurzgeschichte "Doppelt hält besser" erschienen ist. Wow...die sieht mal richtig gut aus...und die Geschichten, die enthalten sind...Hut ab! Ich bin stolz zum dritten Mal für diese Anthologie ausgewählt worden zu sein. Danke an Boulevard Baden! www.boulevard-baden.de

Meine Kurzgeschichte habe ich dann auch gleich zum Glauser-Preis, Kategorie Kurzgeschichte, beim Syndikat www.das-syndikat.com eingereicht...auch hier heißt es Daumendrücken bis März...und für mich Träumen von einer Nominierung.

22.11.09

Charity-Gala in der Durlacher Karlsburg "Lauter Leise Töne".

Ein absolutes Highlight in Durlach. Und jeder, der nicht da war hat etwas ganz Großes verpasst. Ein Konzert, das begeisterte. Veranstalter war die Humanitäre Botschaft www.humanitaere-botschaft.de

21.11.09

Lesung in der Straßenbahn im Rahmen der Karlsruher Bücherschau. Ich hatte keine Ahnung, was da auf mich zukommt. Ich hatte gehört, dass die Akustik schlecht sei, es kalt werden würde und überhaupt. Dementsprechend traf ich an der Haltestelle ein. Dick angezogen, mit Herzklopfen und den Bedenken, wie viele Zuhörer denn heute erscheinen. Ich hatte eine kleine Bahn erwartet, doch es stand ein großer Niederflurwagen (90 Plätze) da...und an der Haltestelle etwa 10 Personen. Na klasse...die kann ich ja um mich herumscharen und hoffen, dass sie nicht merken, dass die Bahn viel zu groß für diese kleine Schar ist.

Doch von wegen. Als die Türen geöffnet wurden, und die Leute hereinströmten, war nichts mehr, mit um mich herumscharen möglich. Die Bahn wurde voller, und voller, bis sie dann auf den letzten Platz besetzt war. Ich konnte es kaum glauben. Somit hatte sich dann auch die Frage geklärt, wo ich lese. Denn...in den Wendeschleifen sollte ich lesen...aber ohne Licht. Die Bahn sollte komplett abgedunkelt werden, um die Spannung zu steigern. Super Idee, aber ohne Licht lesen? Unmöglich. So entschieden wir uns dann, dass ich in der Fahrerkabine lesen solle. Da die Bahn sowieso im Bogen in der Wendeschleifen stand, konnten mich die Passagiere in der hinteren Hälfte der Bahn sowieso nicht mehr sehen.

Gesagt getan...während der Fahrt erzählte ich von mir, meinem Buch, meinem neuen Buch und meinem Schreiben. In den Wendeschleifen las ich zuerst meine Vampirgeschichte und anschließend Textstellen aus dem Blutfänger. Kalt war es tatsächlich. Irgendwie hatten sie die Bahn und ihre Heizung/Lüftung nicht im Griff. Doch auch dick eingemummelt hörten sie mir zu...und wie es den Anschein hatte...war auch diese Lesung ein voller Erfolg. Probleme mit der Akustik gab es überhaupt nicht...die Mirkoanlage funktionierte einwandfrei...und als dann auch die Lüftung abgeschaltet war, waren kene störende Geräusche mehr vorhanden. Herr Wieland, "Der fliegende Buchhändler", begleitete meine Fahrt und verkaufte meine Bücher...danke Herr Wieland! www.derfliegendebuchhaendler.de

Nach zweieinhalb Stunden stieg ich wieder aus dieser Bahn und war angenehm überrascht. Ein gelungener Abend mit viel Werbung für mich. Eine Anregung für die KVV und den Börsenverein, die gemeinsam diese Fahrt möglich machten: die Heizungsfrage in den Griff zu bekommen - und vielleicht beim nächsten mal Getränke anzubieten. Trotzdem Danke an alle Organisatoren und natürlich an alle anwesenden Zuhörer!!

19.11.09

Mein Cover für "Der Irrglaube" ist fertig - und sieht gut aus...

Danke Frau Faucheux! Es ist wieder ein absoluter Eyecatcher!

18.11.09

Verlagsgespräch. Buchvorschau für den Buchhandel steht an. Mein zweiter Thriller "Der Irrglaube" steht fest. Erscheinungstermin auf Mai 2010 festgelegt. Ich fühle mich bestätigt, mich auch mit meinem zweiten Buch für den G.Braun-Buchverlag entschieden zu haben.

13.11.09 - 15.11.09

Jahrestreffen der "Mörderischen Schwestern" www.moerderische-schwestern.eu in Düsseldorf. Mit Ladys-Crime-Nights und Vollversammlung. Ein Wochenende, das es in sich hatte. Und ich freue mich schon jetzt auf das nächste Jahrestreffen, das im neuen Jahr in Berlin stattfinden wird.

12.11.09

Eröffnung der Karlsruher Bücherschau, die bis 06.12.09 ihre Tore geöffnet hat. Ich werde im Rahmen dieser Bücherschau in der Straßenbahn lesen...und freu mich drauf, obwohl ich absolut keine Ahnung habe, was da auf mich zukommt.

Grippeimpfung hinter mich gebracht...nein...nicht gegen die Schweinegrippe. Da habe ich meine eigene Meinung dazu.

09.11.09

Urlaub...erst am 16.11.09 muss ich wieder arbeiten. Das heißt, ich habe Zeit zum Schreiben. An meinem zweiten Roman, der fertig werden soll. Neben meiner Schwester (Dagi) und meinem Schwager (Wolf) habe ich noch zwei weitere Testleser (Petra und Klaus) die mir Kritik um die Ohren schlagen - und ich kann damit umgehen...freue mich sogar auf die harten Worte. Denn nur so kann ich besser werden. Danke an Euch Vier :-)

05.11.09

"Der Blutfänger" ist bei den eingereichten Titeln für den Glauser-Preis gelistet. Beim Syndikat www.das-syndikat.com ist unter anderem der Glauser-Preis für das beste Debüt ausgeschrieben. Das heißt Daumendrücken. Es werden 5 Romane nominiert, von denen dann einer ausgewählt wird. Schon eine Nominierung wäre der Knaller...ein Traum, den ich bis März gerne träume...und dann vermutlich aufwache. Macht aber nichts, denn bis dahin schwelge ich auf Wolke sieben.

Meine Kurzgeschichte "Doppelt hält besser", die bei der Röser-Anthologie erscheinen wird, werde ich auch einreichen - unter der Sparte Kurzkrimi.

04.11.09

Wunderschöner Bericht im Wochenblatt über meine Lesung bei Globus Wiesental www.globus-wiesental.de ... siehe Pressemeldungen!

03.11.09

Lesung im Bücherland www.buecherland.de

Es sind diesmal mehr Zuhörer da, doch noch immer weniger, als erhofft. Warum? Ich weiß es nicht. Ich denke, sie wissen nicht, was sie verpassen. Sie denken, meine Lesungen können auch nicht anders sein, als die, die sie vielleicht schon kennen. Schade, denn sie sind anders. Wie anders? Das muss man sehen und hören. Die Zuhörer, die bei einer meiner Lesungen waren, sind begeistert - und kommen auch wieder. Sie finden wieder Spaß an Lesungen. Und das freut mich natürlich. Meine Stimmlage hilft dabei ungemein :-)

Ich las drei Kurzgeschichten...Grusel, Horror, Fantasy...also für jeden etwas. "Das Grauen kommt heut' Nacht", "Das Antiquariat" und "Die Fütterung"...

Das Bücherland ist aber auch der ideale Ort für solche Lesungen. Stockdunkel, nur ein paar Grablichter und meine kleine Leselampe werfen flackernde Schatten durch den mit Büchern gefüllten Raum. Es werden Getränke angeboten, sowie ein Stöbern durch das Buchsortiment ist in den Pausen möglich.

Der Abend war ein Erfolg. Er hat mir und den Zuhörern Spaß gemacht - und so soll es sein. Danke an Klaus, dass ich bei ihm lesen durfte. Ich komme gerne wieder...und das wird im nächsten Jahr sein.

30.10.09

Vier neue Allwetterreifen für unser Auto. Über 500,-€... Das sind die Nachwirkungen der zerstochenen Autoreifen im Sommer... Es ärgert mich noch immer, für irgendwelche durchgeknallten Typen, denen nichts besseres einfällt, als mir die Reifen zu zerstechen einfach mal geschwind 500,-€ hinzublättern...ganz zu schweigen von den Montagekosten im Sommer und dem zusätzlichen Sommerreifen...es hatte ja nicht gereicht... nein man musste ja noch einmal zustechen!

Von hier aus noch einmal HERZLICHEN DANK DU UNBEKANNTES ARSCHLOCH!!!

Sorry, aber es ärgert mich granatenmäßig!

29.10.09

Lesung bei Globus Wiesental. Mir ist ab morgens schlecht vor Lampenfieber. Warum? Ich weiß es nicht. Eigentlich hatte ich gedacht, dass die Aufregung vorbei ist... habe schließlich inzwischen doch einige Lesungen hinter mir. Aber heute ist es wieder ganz heftig. Meine Hände zittern, mein Herz schlägt bis zum Hals. Wahrscheinlich ist es die Angst, dass zu wenig Leute erscheinen...

Zehn Minuten vor 20.00 - Lesebeginn sitzen 2 Damen in der wunderschön dekorierten Buchabteilung von Globus. Oh jeh... war meine Angst doch begründet? Es tut mir so schrecklich leid für das Team von Globus, das sichtlich nervös durch die Gänge schleicht. Welch Mühe haben sie sich doch gegeben. Noch zwei Minuten - es sitzen inzwischen ca. 30 Leute auf den Stühlen. Erleichterung macht sich breit, auch bei mir. Bis ich dann endlich mit der Lesung beginne sind es dann doch etwa 40, die sich auf den Stuhlreihen eingefunden haben. Zufriedene Gesichter rund um, auch bei mir :-)

Die Lesung selbst war ein Erfolg, die Resonanz durchweg gut - ich hatte auch nichts anderes erwartet - hört sich sehr eingebildet an? Eigenlob stinkt? Ja... ich gebe es zu... ich bin von meinen Lesungen überzeugt. Von irgendetwas muss ich ja überzeugt sein :-)))

Hier kann ich noch einmal Danke sagen an die Organisatoren dieser Lesung: Mario Limbach, der dies alles erst möglich gemacht hat. Herr Brai und Frau Steinbauer, die ihre Buchabteilung für mich zur Verfügung gestellt haben und mit dieser Lesung Neuland betraten... Ich hoffe, sie auf den Geschmack gebracht zu haben, und es war nicht die letzte Lesung dort :-)

28.10.09

Die drei Tage frei tatsächlich zum Schreiben genutzt. Wie einfach es doch geht, in diesen Schreibfluss zu rutschen, wenn die Zeit dafür da ist. Schön, aber anstrengend. Dieses Schreiben macht irgendwie einsam. Hat also doch alles so seine Vor- und Nachteile :-)

27.10.09

Letzte Vorbesprechung im Einkaufszentrum Globus Wiesental. Die Werbung für meine Lesung dort läuft auf vollen Touren. TV-Werbespot, Faltblätter, Plakatständer im Markt... was will man mehr? Jetzt müssen nur noch die Zuhörer zahlreich erscheinen.

25.10.09

Inhaltsangabe von "Der Irrglaube" geschrieben und an meinen Verlag geschickt. Texte für die Buchvorschau geschrieben und verschickt. Wie gesagt, es wird ernst.

Die nächsten drei Tage habe ich frei ... frei zum Schreiben - ich werde sie nutzen.

20.10.09

Globus Wiesental macht massiv Werbung für den Markt und für mich. Am Donnerstag, den 29.10.09 lese ich dort. Und ich freue mich drauf. Ich hoffe auf viele, sehr viele Zuhörer, auch für das Globus-Team, das sich solche Mühe gibt. Ein zehnminütiger Werbespot für Globus Wiesental wird in RTV ausgestrahlt. Und das Beste für mich? Mein Buch wird groß eingeblendet mit dem Hinweis auf die Lesung. Im Faltblatt nächster Woche wird meine Lesung halbseitig angezeigt...einfach irre, was da alles passiert. Ich schwebe wieder einmal auf Wolke sieben der Autoren. Danke an Mario Limbach, ohne den das alles nicht möglich wäre!

19.10.09

Vertragsverhandlung für mein zweites Buch

Der Arbeits-Titel steht fest. Es bleibt bei "Der Irrglaube"

Der vorgesehene Erscheinungstermin wird auf Frühjahr 2010 festgelegt.

Die Rahmenbedingungen werden besprochen.

Der Abgabetermin für mein Manuskript wird festgelegt.

Es wird ernst - schön ernst.

 

15.10.09

Lesung bei Thalia.

Sie war einfach nur schön. Anders kann ich es nicht sagen. Frau Eggarter und ihr Team von Thalia waren einfach klasse. Von hier aus noch einmal ganz lieben Dank an alle! Leider waren nicht all zu viele Zuhörer da, jedoch immer noch doppelt so viele, wie Thalia dachte. Wie viele es waren? 12...in Worten: zwölf. Nicht, dass mich das irgendwie gestört hätte ...ich fand es nur mehr als verwunderlich. Gerade bei Thalia hatte ich doch gedacht, dass Lesungen gut besucht seien. Ich habe mich aber von den "Thalia-Leuten" eines Besseren belehren lassen. Und so las und erzählte ich vor einem supertollen Publikum / Danke an die Zuhörer dort, begeisterte die "Thalia-Leute" noch mehr, wie die Zuhörer, denn solch eine schöne, angenehme Lesung hätten sie noch nie erlebt - also doch ein voller Erfolg. Mir hat es Spaß gemacht und ich hoffe, dort wieder einmal lesen zu dürfen!

14.10.09

Buchmesse Frankfurt.

Nach einer sehr angenehmen, aber teuren Zugfahrt (Wink an die Deutsche Bahn) - KA/Frankfurt und Frankfurt/KA = 80€! kam ich bei strahlendem Wetter aber bissig kaltem Wind in den Messehallen an. Schnell hatte ich meine bevorzugten zwei Hallen gefunden. Halle 3.0 und Halle 3.1 - Belletristik. Dieses Mal war ich als "Fachbesucher" dort, also als Autorin Claudia Mummert. Welch erhabenes Gefühl. Müsste mich doch eigentlich jeder zweite dort grüßen und mir wohlwollend zunicken.

Niemand erkannte mich, niemand grüßte und niemand nickte mir wohlwollend zu. Nicht einmal das Personal an der Kaffeetheke, die sichtlich im Stress waren. Also lief ich die Gänge entlang, schaute hier, blätterte da. Suchte natürlich auch mein Buch - fand es aber nicht. Schade, aber jetzt war mir auch klar, warum mich niemand erkannte :-)

Meine Füße wurden immer platter, mein kleiner Rucksack immer schwerer und irgendwann wollte ich nur noch heim. Wie manche Leute es hier die vollen 5 Tage aushalten ist mir ein Rätsel. Und ab 15.00 Uhr wollte ich eigentlich nur noch heim, konnte aber nicht, weil mein Zug erst um 18.00 Uhr zurückfuhr. Nächstes Jahr werde ich mit dem Auto fahren. Dann kann ich gehen, wann ich will. (Nächster Wink an die Deutsche Bahn). 16.30 Uhr hielt mich dann nicht einmal mehr der Kaffee auf der Messe und ich spazierte zum Bahnhof. Nach einem Fehlkauf eines knöchern vertrockneten Brötchens / gegessen hatte ich bis dato noch nichts setzte ich mich in einen China-Schnellimbiss, verdrückte einen riesigen Teller voller gebackener Nudeln und sehnte mich nach meiner Badewanne. Inzwischen war es noch kälter geworden und ich saß zähneklappernd in dem Schnellimbiss. Wenn mir meine Füße nicht so weh getan hätten, wäre ich an der Theke stehen geblieben. Die Wok's strahlten eine angenehme und wohltuende Wärme ab. Aber wie sagt man so schön? Einen Tod muss man sterben - so habe ich mich für den Kältetod entschieden.

Fakt der Buchmesse für mich. Jeder Zeit wieder. Ein Besuch in jedem Fall wert. Aber dann bitte flexibler in den An- und Abfahrtszeiten!

13.10.09

Hattrick!!!

Meine Kurzgeschichte "Doppelt hält besser" wurde für die Anthologie "Rabenschwarzer Boulevard" ausgewählt. Damit habe ich es zum dritten Mal in Folge in die Anthologie der Röser Presse geschafft. Ich freu' mich riesig!!!!

Regiotreffen in Heidelberg mit den Mörderischen Schwestern Mannheim. Wieder interessante Gespräche und Informationen. Danke an die Regioschwestern, die solche Treffen möglich machen. Nur schade, dass sie doch recht weit weg sind. Aber alles in allem ein sehr schöner Abend :-)

11.10.09

Mein zweites Buch macht Fortschritte, auch wenn es kaum jemand glaubt :-) Der Arbeitstitel steht! "Der Irrglaube".  Recherchearbeiten sind noch nicht ganz abgeschlossen - es fehlen noch polizeiliche und ein paar gerichtsmedizinische Fakten. Mein Ziel ist Ende des Jahres fertig zu werden. Ja, das bedeutet "klotzen" - aber das kann ich ja gut, wenn es sein muss. Dann werden die Nächte eben wieder zum Schreiben verwendet, statt zum Tanzen oder Schlafen. Ich kann ja dann ab Januar wieder Spaß haben und schlafen *grins* Und wenn das alles so klappt, wird es im nächsten Frühjahr wieder veröffentlicht.

04.10.09

Lesung im Rahmen des Regionaltages "Reise ins Medienreich" im Kellertheater Rastatt. Ich habe aus meinem Blutfänger gelesen und einiges darüber erzählt. Es hätte eine tolle Lesung sein können - nur die Zuhörer fehlten. Nein, es lag nicht an mir ... es waren insgesamt an diesem superschönen Herbsttag nicht viele Leute da. Leider. Schade fand ich es besonders für das Team von Leselust, die diesen Tag in der Stadtbibliothek veranstalteten. Für mich war es eine neue Erfahrung - ich habe mit Headset gelesen - und das ist mal richtig genial. Ich will nur noch mit Headset lesen !!! :-) Danke an das Team von Leselust in Rastatt!

02.10.09

Vernissage im Durlacher Gewölbekeller - sehenswert ... Signum Mentis - Zeichen der Seele. Eine Gemeinschaftsausstellung u.a mit Kerstin Siech, eine Künstlerin, die mir besonders am Herzen liegt. www.kerstin-siech.de

01.10.09

Ein neues Interview mit mir ist veröffentlicht. FRIZZ - Das Magazin. In Printform oder online unter  http://www.frizz-magazin.de/nb_print/36.htm

Ganz lieben Dank an das Team vom FRIZZ Magazin - besonders Ariane Leutloff und Daniele Breveglieri !!

28.09.09

Netzwerktreffen XING-Karlsruhe. Es ist immer wieder ein angenehmer Abend, bei dem man neue Leute kennenlernt und ich natürlich Werbung für mein Buch machen kann. Diese Netzwerke haben auch ihre Vorteile!

27.09.09

Verkaufsoffener Sonntag in Blankenloch. Bei Büro/Objekt Eisele wurde wieder ein signiertes Buch von mir verlost... Danke an Kerstin und Andreas Eisele, die mich so uneigennützig unterstützen!! Wer Büromöbel sucht, ist bei ihnen an der richtigen Adresse: www.a-eisele.de

26.09.09

Ich habe lange nichts mehr hier geschrieben. Warum? Ich weiß es auch nicht so genau. Zum einen, weil in letzter Zeit nicht ganz so viel aufregendes passiert ist, zum anderen, weil ich noch immer viel zu wenig Zeit für alles habe. Ich wollte eigentlich schon lange mit meinem Manuskript für den zweiten Roman fertig sein; ich wollte eigentlich schon lange mein zweites Projekt angeleiert haben; ich wollte eigentlich schon Vorbereitungen für mein drittes Projekt getroffen haben... Tja... irgendwie läuft mir die Zeit davon.

Nein, unzufrieden bin ich deshalb nicht - ich habe mir jetzt auch andere Prioritäten gesetzt - ich darf das Leben nicht vergessen, und deshalb habe ich mir selbst den Stress genommen... Ich darf auch nicht vergessen, dass das Schreiben eben doch "nebenher" laufen muss - mehr geht einfach nicht. Leider. Aber das kommt vielleicht irgendwann. Und solange mache ich jetzt etwas langsamer, etwas ruhiger, doch wer mich kennt, weiß, dass das immer noch genug ist :-)

Im Oktober und November folgen Lesungen - die Termine findet man hier auf meiner Seite. Und ich habe noch einige Ideen für neue Events... mal sehen, was daraus wird... ein bisschen vorgefühlt habe ich schon, aber wie gesagt... abwarten :-)

29.08.09

Die erste Arbeitswoche ist um, und es ist, als hätte ich gar keinen Urlaub gehabt...der Alltag verschluckt einen gnadenlos mit Haut und Haar...

Mit dem G.Braun-Buchverlag einen Abgabetermin für mein zweites Buch "ausgehandelt" - mit dem ich sehr zufrieden bin, denn irgendwie bin ich bei weitem nicht da, wo ich eigentlich sein wollte. Aber jetzt ist der Sommer fast rum, und dann klappt das auch wieder mit dem Schreiben, wobei "klappen" wohl der falsche Ausdruck ist...ich mich eher dazu aufraffe :-)

Jetzt kommt dann der September...da sind kaum Termine angesetzt, was wiederum genug Zeit für mich und das Schreiben bedeutet.

21.08.09

Meine dritte und letzte Urlaubswoche ist um :-(

Heute morgen war ich bei meiner Orthopädin - Schmerzen in der Schulter und im Arm. Kommt von der Halswirbelsäule :-( ... zwei Spritzen und die Hoffnung, dass es besser wird ...

Mein neues Hobby ging etwas ins Geld...ich habe die Gabe, meine Pfeile verschwinden zu lassen - nein, nicht über den Zaun geschossen, oder so. Nein, die bohren sich tatsächlich so in die Grasnarbe ein, dass sie verschwunden sind...nix guckt mehr raus...weg...6,50€ einfach weg...und nicht nur einer :-(

Deshalb habe ich mir jetzt ein Fangnetz, eine Zielscheibe und 12 Billigpfeile gekauft...seitdem klappt es...und einer der "Verschollenen" ist nach dem Rasenmähen doch wieder aufgetaucht - sein verräterisches Ende hat herausgeschaut :-) Und das Schießen klappt auch - und macht solchen Spaaaaaß!!!

 

20.08.09

Ich konnte es nicht lassen. Bei Boulevard Baden wieder eine Kurzgeschichte für deren Ausschreibung zu der Anthologie "Rabenschwarzer Boulevard" eingereicht...mal sehen, ob ich es schaffe, das dritte Mal in Folge in deren Anthologie zu kommen - ich würde mich natürlich riesig freuen :-)

14.08.09

Zweite Urlaubswoche zu Ende - die Zeit fliegt!

Mein Autorenexemplar von der "Persimplex Antholigie I" bekommen. Mann, sieht die schööön aus. Hardcover!! Boah! Und ich bin da mit meiner Kurzgeschichte drin - "Das Antiquariat"! Mein Regal für meine eigenen Bücher und die, in denen ich enthalten bin, füllt sich langsam :-) Jetzt habe ich schon FÜNF!!

13.08.09

Und wieder ein Interview :-) Diesmal für FRIZZ-Das Magazin! Hat mir auch diesmal wieder viel Spaß gemacht! Es wird in der September-, oder Oktoberausgabe erscheinen.

11.08.09

Lesung auf dem Staatsweingut Durlach ... "vor ausverkauftem Haus"! 50 Personen - und es wollten noch mehr kommen :-) Muss nicht betonen, wie ich mich freue, oder?

Es war eine Weinprobe - leider nicht draußen unter der Pergola, da das Wetter zu unsicher war (im Nachhinein hätte es gut draußen stattfinden können). Aber im Saal war es auch schön... das Weingut hat einfach ein tolles Flair - auch innen. Zwischen den verschiedenen Weinen las ich jeweils eine Kurzgeschichte. Geplant waren drei, jeweils Krimis mit schwarzem Humor. Sie kamen richtig gut an. Die Gäste haben geschmunzelt, gelacht und sich gut unterhalten. Nach meiner letzten Geschichte bot ich ihnen noch eine Geschichte an, die nicht lustig, nicht komisch, sondern ernst und passend zu unserer momentan "wegschauenden" Gesellschaft ist. Sie wollten sie hören. Oh jeh... die Geschichte war gut, aber hat die gute Laune und lockere Stimmung vernichtet - zwei Minuten saßen sie totenstill da...und ich hätte mir in den Hintern beißen können, dass ich diese Geschichte vorgelesen habe. Im Nachhinein wurde mir aber klar, dass es kein Fehler war...jetzt weiß ich, dass die Geschichte gut ist - nur gibt es eben keine passende Gelegenheit diese Geschichte zu lesen. Solche Geschichten will niemand auf einer lockeren Weinprobe hören.

Letztendlich war diese Lesung trotz allem ein großer Erfolg - auch für das Staatsweingut Durlach - Dank an Jana Menzel, die mir diese Lesung ermöglicht hat!!

09.08.09

Ich habe mir gestern einen Wunsch erfüllt - und mir einen "Reiterbogen" gekauft! Mein neues Hobby wird nun Bogenschießen sein!!!!

08.08.09

Ich fasse es nicht... meine erste Urlaubswoche ist schon rum... und was habe ich? Haufenweise Wasserblasen an den Händen :-) - Wovon? Nein, nicht vom Schreiben... vom Heckenschneiden, Holzhacken, Hausstreichen - ja, das ist Urlaub!!! Für mich zumindest *grins*

Gestern habe ich eine Örtlichkeit für mein neues Buch angeschaut... gefällt mir gut... mal sehen, wie sie sich einarbeiten lässt.

Und heute Abend gehen wir auf das Mittelalter Phantasie Spectaculum bei uns im Schlossgarten...da freue ich mich drauf :-)

03.08.09

Erster Urlaubstag - von 3 Wochen !!!

Und die ersten Notizen sind auch schon auf Papier... vielleicht wird es ja doch noch was mit meinem zweiten Buch?!? Vorgenommen habe ich mir viel, was daraus wird, wird sich zeigen.

Wasserblasen habe ich bereits an beiden Händen - allerdings nicht vom Schreiben, sondern vom Heckenschneiden - und ich habe erst die eine Hälfte geschnitten :-) Es werden wohl noch weitere dazu kommen... die zweite Hälfte wird morgen dran kommen und dann muss ich streichen... das Blockhaus in unserem Garten... das wird noch mehr Blasen geben :-)) Dafür hat man Urlaub!!!

31.07.09

Heute habe ich von meinem ersten Honorar diejenigen zum Essen eingeladen, ohne die mein Buch vielleicht nie zustande gekommen wäre. Mein Mann, der mir meist gut zugeredet hat und mir so manche Wendung in der Story ein- oder ausredete. Meine Schwester Dagi, die mich immer wieder mit ihrer Euphorie angesteckt hat. Mein Schwager Wolf, der mit endloser Geduld meine Texte korrigierte. Meine Freundin Manu, die so professionell meine Homepage und meinen Trailer kreiert hat. Und letztendlich meine beste Freundin Eva, die immer für mich da ist, wenn ich sie brauche!

Ich DANKE Euch - für alles!!!

26.07.09

Klassikfrühstück "Das Fest"... Hilfe... wie voll es dort morgens um 10.30 Uhr schon war... so voll, dass wir eine Stunde später wieder nach hause sind, da wir weder etwas gesehen noch gehört haben, geschweige denn irgendwie an etwas zu Trinken oder zu Essen kamen. Schade, dass das Fest solche Dimensionen angenommen hat... So blöd es vielleicht klingt: früher war es besser (ist nur meine Meinung!)

21.07.09

Bei Globus Wiesental Besprechung für eine eventuelle Lesung.

Ha... am 29.10.09 werde ich dort in der Buchabteilung lesen... das wird richtig gut. So langsam kommen die Lesungen in die Gänge :-) Ich freu' mich!!! Und dort bei Globus kann es nur gut werden. So kurz vor Halloween... fast eine Gruselnacht :-)

Danke Mario!!!

14.07.09

Meine "Große" bekam heute ihr Zeugnis... Fachhochschulreife und so gut - ich konnte es kaum glauben - was bin ich stolz auf meine Lisa.

07.07.09

Termin mit meinem Verleger. Sehr angenehmes Gespräch. Der Verlag ist mit den Zahlen meines Buchverkaufs bisher sehr zufrieden. Über mein zweites Buch, also die Fortsetzung Krüger/Berger wurde gesprochen, sowie über anstehende Lesungen. Weitere Projekte und Vorhaben meinerseits wurden ebenso besprochen.

Besprechung mit Jana Menzel zur Lesung auf dem Staatsweingut Durlach am 11.08.09. Die wird richtig gut - freue mich drauf.

06.07.09

Lesung in der Bibliothek des Diakonissenkrankenhauses in Rüppurr. Diese Veranstaltung war für mich etwas Besonderes. Kein Honorar, nur Bibliotheksmitarbeiterinnen - und so nett, dass ich versprochen habe, auch mein nächstes Buch wieder ohne Honorar dort vorzustellen. Ich habe aus dem Blutfänger gelesen und viel erzählt. Viele Fragen beantwortet und muss sagen, dass ich anfangs Befürchtungen hatte, die sich aber komplett in Luft aufgelöst haben. Es war einfach eine gelungene Veranstaltung, die mir so richtig Spaß gemacht hat. Einen großen Blumenstrauß und eine Schachtel "Celebration" waren der Dank der so lieben und netten Frauen dort. Ich muss DANKE sagen für den tollen Nachmittag!

03.07.09

Straßenfest in Durlach! Das ist unser Tag - gell Eva? :-)

02.07.09

Sehr gute Rezensionen online ... beim Krimi-Forum - wow!!! und bei Buechertitel - richtig gute Bewertungen. Ich bin um einige Zentimeter gewachsen :-) Bin gespannt auf die anderen Rezensionen. Siehe auch unter Werke / Rezensionen!

28.06.09

Eckdaten zusammengesucht für zweites Buch. Bin am überlegen, ob ich mir eine Autorensoftware kaufen soll. Werde es vermutlich tun. Aber mein Laptop ist jetzt nicht grade der Knaller für große Programme... aber für Aufrüsten oder neuen PC reicht es wohl nicht. Mal sehen.

Arbeitstitel habe ich bereits und den Plot habe ich auch im Kopf. Ab Juli wird es ernst werden. Ich habe nicht mehr so viel Zeit - habe mich selbst unter Druck gesetzt. Selber schuld - ich weiß :-)

26.06.09

Der Artikel von meiner Lesung in Blankenloch ist in der heutigen Ausgabe der Hardt-Ausgabe der BNN. Siehe auch Pressemeldungen! Der Artikel ist der Knaller... schon fast eine Rezension für mein Buch. Danke!

Thalia will mich für eine Lesung im Oktober. Habe natürlich freudestrahlend zugesagt. Termin 15.10.09 um 20.00 Uhr Thalia Karlsruhe. Und was mich besonders gereut hat, war die Aussage, dass sich mein Buch so richtig gut verkauft.

Nächste Woche hoffe ich auf einen Termin mit meinem Verleger... ich möchte gerne wissen, wie weit ich noch von der zweiten Auflage entfernt bin. Vielleicht kaufe ich den Rest selbst auf :-)

25.06.09

Krimi-Diner in "Meine Pestoria". Wow... etwas ganz anderes. Zwischen den einzelnen Gängen las ich Kurzgeschichten, die richtig gut ankamen. Die Leute haben gelacht, geklatscht, sich super unterhalten und natürlich richtig gut gegessen, dank Björn Wallacher und Sabine Frieß, den beiden Geschäftsführern. Ich habe Bücher verkauft, signiert und war am Ende rund um zufrieden. Diese Lesung war eine Erfahrung, die ich künftig zu nutzen weiß - und auch werde. Und wenn sich die Möglichkeit ergibt, werde ich das wiederholen.

24.06.09

Außergewöhnliches Treffen, das sehr interessant, wenn auch anfangs befremdlich war. Für meine weiteren Projekte in jedem Fall sehr hilfreich und ausbaufähig.

23.06.09

Treffen mit meinem Recherchehelfer, der sich langsam aber sicher zu einem guten Freund entwickelt. Sehr angenehme Gespräche, nicht nur die Recherche betreffend. Danke, Du Recherchehelfer ... komme gerne wieder :-)

Mit den Ergebnissen aus den Recherchegesprächen kann ich endlich mit meinem zweiten Buch beginnen. Bald.

17.06.09

Lesung in der Bücher-Oase in Stutensee.

Voller Erfolg. Ich habe aus meinem Blutfänger gelesen ... viel erzählt und viele Bücher signiert. Was war ich am Anfang aufgeregt. Warum? Keine Ahnung. Aber ich habe gezittert, wie Espenlaub. Ehrlich. Ähnlich wie damals in Mannheim in der Klapsmühl'. Nur dass diesmal die Aufregung und das Zittern nach den ersten paar Sätzen nachließ.

Und das Tollste: die BNN hatte sich angekündigt und ist auch erschienen. In der Pause habe ich dann einige Fragen beantwortet - der Bericht wird nächsten Montag oder Dienstag erscheinen - allerdings nur in der Hardt-Ausgabe... ist mir aber egal... Hauptsache es erscheint überhaupt. Ich freue mich riesig. Zumal ich scheinbar ganz gut ankam :-)))) bin mal mächtig gespannt auf den Artikel. Ja, ich werde ihn umgehend hier einstellen.

Hier noch einmal DANKE an Ingrid und Andreas Mächtlinger von der Bücher-Oase Stutensee, die diese Lesung supertoll organisiert haben.

Ebenso werde ich künftig meine Homepage regelmäßiger aktualisieren. Ich habe es mir fest vorgenommen!

14.06.09

Mein neues Hobby entdeckt. Danke Michael und Dani - war ein superschöner Tag, den wir gerne wiederholen! Langbogenschießen. Wow... das hat es mir angetan... muss ich haben und der Gedanke daran setzt sich immer mehr in meinem Kopf fest... Das Gelände dazu haben wir ja... brauche also nicht in irgendeinen Verein, oder so... Ich freu' mich drauf! Da wird der Kopf vollkommen leer. Das will ich haben - das brauche ich!

13.06.09

Diners-Club ... Frauen-Essen und anschließend noch eine Fete ... Doppeltermine mag ich gar nicht, aber wollte beides nicht verpassen und auch nicht missen :-)

09.06.09

Treffen der Regionalgruppe Mannheim der Mörderischen Schwestern ... diesmal habe ich auf Anhieb hingefunden ... ohne Verfahren, ohne Anrufe ... ich brauche doch keine Navi :-) War ein sehr interessanter Abend - werde versuchen es öfter möglich zu machen. Schade nur, dass sie alle so weit weg sind ... ist doch eine gute halbe Stunde zu fahren (wenn man es gleich findet).

01.06.09

Es soll mir scheinbar nicht zu wohl werden. Heute Nacht wurde schon wieder ein Reifen an unserem Auto zerstochen. Und auch wieder einer unseres Vermieters. Zufall kann es nun wohl keiner mehr sein. Also wieder Polizei, dafür diesmal kein Abschlepper, es war ja nur ein Reifen. Reserverad hatten wir ja zum Glück noch. Aber so langsam geht dieser Spaß, oder was immer es sein soll, ganz schön ins Geld.

28.05.09

Und schon die nächste Lesung. Diesmal für mich etwas ganz Besonderes. Die Anthologie "Boulevard 2713" in der ich mit meiner Kurzgeschichte "Die Pyramide" vertreten bin, wurde heute offiziell in dem Lokal "Die Stadtmitte" www.die-stadtmitte.de vorgestellt und sogenannte Paten lasen Teile ausgesuchter Kurzgeschichten. Frau Annette Röser las aus meiner Geschichte - und wie sie das tat - einfach nur schöööön. Danke !

Die Röser Presse hatte mich, die Autorin gebeten (wie stolz mich das macht, muss ich nicht betonen, oder?) eine Geschichte eines Mitautors (Andreas Frey) zu lesen. Und das tat ich sehr gerne. Neben stadtbekannten Persönlichkeiten auf der Bühne zu sitzen, zu lesen und anschließend auch noch kurz über mein Buch zu sprechen ... traumhaft ... und ganz ohne Lampenfieber ... Und was ich ganz toll fand? Die Autoren bekamen von Boulevard Baden als Geschenk einen handsignierten "Blutfänger"... !!! Ich bekam stattdessen einen Blumenstrauß. :-)))

Diese Veranstaltung war richtig gut... Ja, Herr Lüderwald - das ist ein Lob!

20.05.09

Heute fand meine erste offizielle Lesung statt. Im Antiquariat, im Bücherland www.buecherland.de in der Oststadt. Ok, es kamen nicht so viele Leute, wie wir erhofft hatten, aber ich schiebe es einfach auf das Datum (morgen Feiertag) und auf die Temperaturen ... es war einfach zu heiß, zu schönes Wetter, als dass die Leute sich zu einer Lesung in einen Laden setzen wollen. Trotzdem fand ich es einen gelungenen Abend. Ich habe zwei meiner Kurzgeschichten gelesen. "Der Windsorknoten" und "Es gibt uns doch" ... aus diesen beiden Geschichten entstand mein Thriller "Der Blutfänger"... Die Zuhörer fanden sie gut :-) In der Pause und anschließend gab es Sekt, Wein und Rote Grütze - passend zu meinen Geschichten ... ganz großen Dank an das Team vom Bücherland: Klaus, Thomas und Birgit - DANKE! Und wenn ich darf, werde ich dort liebend gerne wieder lesen. Danke auch an Olaf, der so tolle Fotos gemacht hat :-)

19.05.09

Nächster Termin: mit Sabine Frieß von Meine Pestoria in Durlach. Dort soll nächsten Monat ein Krimi-Dinner stattfinden, auf das ich mich besonders freue. Ein 3-Gänge-Menü, während dem ich lesen werde (ich kann leider nicht mit essen, da ich ja lesen muss - schade!) - Näheres in Kürze unter "Veranstaltungen und Lesungen".

Abends dann mit zwei Freundinnen ein Konzertbesuch bei der Acapella-Gruppe "Füenf"... irre ... und einfach nur empfehlenswert. www.fuenf.com

Danke Moni, dass Du uns da mitgeschleift hast :-)

18.05.09

Endlich durfte ich einen meiner wichtigsten Recherchehelfern kennen lernen. Ich war bei der Kriminalpolizei Karlsruhe eingeladen - und angenehm überrascht. Vorgestellt hatte ich mir wenig - das mache ich schon lange so, um nicht enttäuscht zu werden. Und mittlerweile ist es fast immer so, dass ich doch sehr positiv überrascht werde. Und so auch heute. Ich war zwei Stunden dort - und die Zeit verging, wie im Flug... Mein Recherchehelfer, den ich hier aus unterschiedlichen Gründen nicht namentlich nennen möchte, stellt ganz und gar nicht das typische Bild eines Kripobeamten dar. Nein, dafür ist er zu sympathisch :-) (Hey, falls Sie es lesen: das ist ein Kompliment!) Ich bekam kleine Einblicke in Abläufe der Ermittlungsarbeit, durfte einen Teil der Kriminaltechnik besichtigen, habe feststellen müssen, dass ich mir doch recht viel schriftstellerische Freiheit in meinem Buch herausgenommen habe (was in meinem nächsten Buch anders werden soll). Auf jeden Fall wurde mir schnell klar, dass ich in jedem Fall den Kontakt und eine weitere Zusammenarbeit mit meinem Recherchehelfer beibehalten möchte.

Eine ganze Seite war heute in den BNN den Krimis gewidmet. Und mein Blutfänger ist auch dabei :-) Siehe Pressemeldungen!

Am Mittwoch wird meine Lesung im Bücherland stattfinden. Daher war ich an diesem Abend noch einmal dort, um Details zu besprechen.

Termine, Termine... auch wenn sie mich viel Zeit kosten - sie sind schön :-)

15.05.09

Heute hatte ich ein Treffen mit dem Geschäftsführer von Boulevard Baden, Steffen Lüderwald. Es war ein sehr angenehmes Treffen - und es wird nicht das Letzte gewesen sein. Was dort alles besprochen wurde? Das werde ich zu gegebener Zeit hier einstellen :-) Auf alle Fälle passt es zu: ich habe noch viel vor ! Man darf gespannt sein...

14.05.09

Ein guter Tag, aber auch ein schlechter Tag ... es gibt Tage, die haben ihre guten, aber auch ihre schlechten Seiten. So einer war heute.

Die gute Seite war ein Besuch auf dem Staatsweingut Durlach. Sehr interessant und sehr produktiv ... Es wird im Sommer eine Lesung dort geben - und ich freue mich riesig drauf :-) Näheres folgt in Kürze - auch unter "Veranstaltungen und Lesungen".

12.05.09

Ich habe so viel vor - und weiß nicht, woher ich die Zeit nehmen soll. Ich habe so viele Ideen im Kopf und bekomme sie nicht unter einen Hut. Ich habe mit meinem zweiten Buch begonnen und einem neuen andersartigen Projekt, kümmere mich um Lesungen, suche nach weiteren Rezensenten, versuche meinen Blutfänger weiter zu vermarkten und vernachlässige deshalb meine Familie :-(

Heute ist so ein Tag, an dem ich am liebsten alles hinschmeißen würde... Nein, ich werde es nicht tun, weil ich weiß, es wird wieder besser. Aber ich weiß auch, dass es wieder solche Tage geben wird, an denen ich den Sinn und Unsinn meines Schreibens in Frage stelle.

09.05.09

Der Tag beginnt mit einer Katastrophe: ein Anruf lässt mich zornig werden. Ich bekomme gesagt, dass an unserem Auto zwei Reifen zerstochen wurden. Da ich ein ungläubiger Mensch bin, renne ich barfuß, zerzaust und in Jogginghosen auf die Straße um feststellen zu müssen, dass es stimmt. Rechts, beide Reifen platt :-(... Soviel zum Thema gemütlicher Samstagvormittag. Polizei - Anzeige gegen Unbekannt, Abschlepper - Auto mitnehmen, nicht ohne zu betonen, dass vor Montag niemand mehr die Reifen wechseln kann (dabei waren wir froh, noch Sommerreifen im Keller zu haben - allerdings ohne Felgen :-(...)

Heute ist in Durlach "Baden-Tag" ... da soll/darf ich lesen ... Die nächste Katastrophe bahnt sich an. Letztendlich lese ich /versuche zu lesen, vor genau 6 Fremden Zuhörern ... die Geräuschkulisse ist so bescheiden, dass nicht mal die wenigen Anwesenden alle was verstehen :-) ... doch sie halten tapfer durch. Nach dieser Lesung habe ich keine Angst mehr - schlimmer kann es nicht mehr kommen :-)

Dafür gab es leckeren Prosecco auf dem Saumarkt, an dem ich mich mit Mummi gütlich getan habe ... sehr gütlich :-)

Auf alle Fälle erwähnenswert war Alexia Basile, die auf dem Saumarkt ihre Opern- und Operettenkünste zum Besten gab. Einfach nur genial - ich hätte noch Stunden zuhören und zuschauen können. Sie ist sehenswert!!! Chapeau Alexia !

07.05.09

Heute haben zwei, für mich wichtige, Menschen Geburtstag. Liebe Moni und lieber Wolf: auch von hier aus alles, alles Liebe zum Geburtstag!!!!

06.05.09

Kindergeburtstag von meiner Jule ... 8 Kinder im Alter von 7 - 8 Jahre ... Da muss ich nichts dazu sagen, außer, dass wir froh waren, als das letzte Kind die Tür hinter sich zugemacht hatte :-)

Langsam wird es ernster. Mein zweiter Roman kommt langsam in die Gänge ... er wartet darauf, endlich in den Laptop zu gelangen. Bald ist es soweit.

Nebenbei will ich noch etwas anderes versuchen ... was, ist noch nicht spruchreif ... und ein sehr verlockendes Projekt mit Boulevard Baden steht zur Klärung und eventuell zur Konkretisierung an. Hier hängt es allerdings von verschiedenen Faktoren ab, ob es klappen könnte. Dies soll nächste Woche besprochen werden.

Alles nebenbei - ja, es ist zeitraubend und nervenzehrend - muss ich zugeben. Ich habe so viele Ideen, und weiß nicht wie und wann ich sie umsetzen soll. Ich muss umorganisieren - dringend!

29.04.09

Wieder Xing-Treffen im Brauhaus ... und ich muss sagen, auch diesmal hat sich der Besuch mehr als gelohnt. Nette Leute, tolle Räumlichkeiten, gute Organisation und gute Kontaktmöglichkeiten. Und Herr Bühler hat wieder mein Buch beworben - danke :-)))

26.04.09

Mir wird langsam einiges klar ... vor allem, dass ich KEINE Fotos von der Premiere habe ... ich könnte heulen :-(

Und noch etwas wird mir klar ... die Presse, außer Boulevard Baden, auf die eben doch Verlass ist, hat auch nach der Premiere keine Zeile geschrieben - wie auch? War ja niemand da :-(

22.04.09

Alles vorbei, alles rum ... und ich kann es noch immer gar nicht so recht begreifen. Die Premiere gestern war einfach der Knaller :-)

21.04.09

So, jetzt gibt es kein zurück mehr ... unaufhaltsam rückt meine Premiere näher. Und ich? Ich bin nicht nervös. Ist das die Ruhe vor dem Sturm? Ich hoffe nicht.

Ich schreibe drei Seiten - meine Rede - und markiere meine Textstellen, die ich lesen will. Ich packe mir einen Wecker ein, damit ich während der Lesung weiß, wann ich es endlich geschafft habe - ähnlich, wie beim Zahnarzt :-) Um 17.00 gehen wir los - eineinhalb Stunden bis zur angesetzten Pressekonferenz und zweieinhalb Stunden bis die Premiere anfängt. Nervös bin ich noch immer nicht - eher eine unruhige Vorfreude. Und die große Frage, wie viele werden kommen?

Mit Manu gehe ich noch einmal alles durch (ist nicht viel zu besprechen - ich verlasse mich da voll und ganz auf sie :-) ... dafür gehen wir beide in ein Hinterzimmer ... und tun das, wovon einem jeder abrät - wir trinken zwei Wodka-Feige :-)

Die Verlagsleute kommen und richten die Getränke.

Von Thorsten Küchel kommen kalte Platten - einfach so - DANKE! Thorsten, Du bist einfach klasse :-)))

Auf halb sieben wäre eine Pressekonferenz angesetzt gewesen - der erste Schock, der aber nicht besonders erstaunt - es kommt keine Presse :-) Stimmt nicht! Boulevard Baden ist da - allerdings vermutlich aus anderen Gründen - der Geschäftsführer, Steffen Lüderwald will schließlich eine Laudatio halten.

Langsam trudeln die ersten Gäste ein und versammeln sich vor der Karlsburg. Alles Freunde und Bekannte. Und langsam tauchen auch mir unbekannte Gesichter auf und meine Stimmung steigt.

Die Buchhandlung kommt und richtet den Büchertisch. Und die ersten Bücher werden auch bereits verkauft - und ich soll die sogar signieren :-) Solange, bis mich meine Eva in den Saal zerrt, weil es zwei Minuten vor halb acht ist.

Ich kläre noch einmal kurz die Reihenfolge mit Herrn Kohler (mein Verlag), Herrn Lüderwald (Boulevard Baden) und will die Musik starten. Da kommt doch tatsächlich meine kleine Tochter, Jule, sie müsse noch einmal zur Toillette :-( ... wer nicht im Laufschritt in den ersten Stock spurtet bin ich ... wieder keine Zeit, um nervös zu werden :-)

Jetzt aber - der Saal sieht irre aus - überall die brennenden Kerzen - der schwarze Samt und vor allem überall Leute !!! Der Saal ist tatsächlich voll - fast 200 Menschen!!!! Und das wegen mir:-)

Ich starte die Anlage und setze mich in die erste Reihe ... es ist definitiv zu leise, denke ich, und schaue Manu und Mummi vorwurfsvoll an. Kurz bin ich am überlegen, ob ich noch einmal aufstehen soll, um die Anlage lauter zu stellen, denke aber, es wird schon gehen... Und es geht auch. Die Musik gibt mir Ruhe ... wirkliche Ruhe.

Dann hält Herr Kohler vom G.Braun Buchverlag eine Rede. Er spricht über den Verlag, über mein Manuskript und wie ich zu ihnen kam, so genau habe ich nicht hingehört. Nicht weil es mich nicht interessiert hätte, nein, eher weil ich es einfach nur schön fand. Danke.

Und dann kommt Steffen Lüderwald von Boulevard Baden und hält eine Laudatio - auf mich ... Zum Glück durfte ich sie in ungefährem Wortlaut vorher lesen - sonst hätte ich vermutlich einige Tränen verkneifen müssen. So konnte ich dasitzen und die Rede einfach nur genießen. Eine Rede vor so vielen Menschen - und die Rede ist ganz allein für mich - was für ein Hochgefühl - DANKE !!!

Tja... und dann ist es an mir, auf die Bühne zu gehen, mich hinter den Tisch zu setzen und meine dreiseitige Rede zu halten. Doch von wegen. Ja, ich habe geredet, sogar sehr viel geredet, aber eigentlich fast nichts von dem, was auf meinen Zetteln stand. Ich musste nicht überlegen, was ich jetzt grade sagen soll. Es war, als säße ich in einer kleinen geselligen Runde, wo ich von meinem Buch erzähle. Und das Publikum war - ja, sie waren wie die Freunde in dieser kleinen geselligen Runde. Sie lachten an den richtigen Stellen, sie klatschten immer wieder, und sie gaben mir das Gefühl hier vorne alles richtig zu machen. Selbst als ich einmal nicht mehr wusste, was ich sagen wollte (und das natürlich auch gesagt habe), da haben sie, statt bedrückt durch die Gegend zu schauen, oder sich irgendwelche Dinge zu zu raunen, einfach geklatscht. Das Publikum war einfach nur supertoll. Und diese Erfahrung macht Lust auf mehr. Auf viel mehr :-))) DANKE an das Publikum!!!

Gelesen habe ich natürlich auch, obwohl es schwierig ist, aus meinem Buch zu lesen, ohne zuviel zu verraten. Aber ich denke, es kam an...und laut den Rückmeldungen kam es sogar sehr gut an.

Was ebenso positiv ankam war die Präsentation von Manu - auch hier noch einmal DANKE Manu!!!! Da die Bilder hinter meinem Rücken liefen, kann ich nicht all zu viel dazu sagen, doch die Zuschauer nahmen sie sehr dankbar an. Wir haben auf jeden Fall damit erreicht, was wir bezweckten. Wir wollten die Zuschauer nicht nur zuhören lassen, sondern sie auch visuell auf mich und mein Buch einstimmen.

Noch bevor ich alle Passagen gelesen hatte, war meine selbst gesetzte Zeit um, so dass ich Schluss machte. Sollte ja noch die Opernsängerin kommen.

Und wie sie auftrat :-)...während dem Schlussapplaus erhob sie sich und kam klatschend und rufend auf mich zu ... laut rufend. Sie machte den Eindruck einer total durchgeknallten Stalkerin, was so manche aus dem Publikum verwirrte oder sogar dazu verleitete mich retten zu wollen. Doch bevor es soweit kam, reichte ich ihr, wie verabredet, ein Glas, stieß mit ihr an und sie verschluckte sich (gespielt)... und dann begann sie zu singen... wunderschön ... DANKE Alexia Basile!!!

Und dann war wirklich Schluss - Schluss mit der Lesung - denn für mich ging es weiter. Die Leute kamen zu mir und wollten ihre Bücher signiert haben... sie standen tatsächlich in Reihen an, nur damit ich ihnen was in ihre Bücher schreibe. Hier muss ich wohl kaum sagen, wie ich mich da fühlte, oder? Einfach nur klasse.

Und draußen im Foyer ging es genau so weiter. Sie kauften Bücher und ich signierte sie. Sie tranken Sekt und aßen Häppchen, während ich hinter einem Tisch saß und Bücher signierte. Gegen 22.15 Uhr hatte irgendjemand Erbarmen und brachte mir ein Glas Sekt und drei Häppchen. Ganz viele Leute habe ich nicht einmal gesehen, sondern musste mir berichten lassen, dass sie da waren.

Eva und Sandra haben irgendwann angefangen aufzuräumen - DANKE Ihr Lieben! Obwohl ich gesagt hatte, sie sollen es nicht tun!

Um 23.00 Uhr hatten wir Herrn Hildebrandt versprochen zu gehen. Und das taten wir dann auch. Manu, Mummi und ich. Und da wir nur 5,-€ dabei hatten, sind wir zu uns nach hause und haben dort in aller Ruhe eine Flasche Sekt getrunken. Auf unseren Abend. Auf einen Abend, der nicht hätte besser laufen können. Auf einen Abend, von dem niemand glaubte, dass er so werden würde, von dem niemand glaubte, dass so viele Leute kommen - zu einer Neuen - zu einer Buchvorstellung.

Wären alle gekommen, die ursprünglich zugesagt hatten, wären es über 400 geworden - aber ich bin nicht traurig, dass sie nicht da waren - ich hätte nicht gewusst, wohin mit ihnen :-))) Das hätte nur Chaos verursacht.

Es war einfach nur klasse !

Danke vor allem an Manu, Mummi, Jule und Lisa, Eva und Sandra und natürlich an Steffen Lüderwald, Michael Kohler, sowie Frau Faucheux und Frau Kurschus, Alexia Basile - und Alexandra Ries, die mir die Karlsburg zur Verfügung gestellt hat!!!

Sollte ich hier jemanden vergessen haben - ich hatte eh gesagt ich bedanke mich nicht öffentlich sondern privat :-)

20.04.09

Nur noch ein Tag bis zu meiner Premiere! Meine Nervosität weicht Ärger über die Printmedien, die (Boulevard Baden ausgenommen) keine Zeile über meine Premiere geschrieben haben. Nicht einmal eine Terminankündigung :-(

Am Nachmittag war ich dann in der Karlsburg (Herr Hildebrandt hatte die Bestuhlung super arrangiert - von hier aus noch einmal ganz herzlich DANKE), um alles zu dekorieren (habe extra schwarzen Samt gekauft)...die Tische wurden abgehängt, rote Grablichter, die mit dem goldenen Deckel, wurden verteilt. Im Foyer wurden die Tische entsprechend aufgeteilt und ebenso dekoriert ... sieht richtig gut aus.

Die Anlage mit Mikros und der Beamer wurden getestet - dafür kam Manu mit dem Laptop ... sieht einfach alles klasse aus ... Sind uns auch in allem einig, außer bei der Lautstärke meines Eingangsliedes ... habe mich Manu und Mummi ergeben - widerwillig.

Die Opernsängerin Alexia Basile, die am Ende meiner Präsentation ein Stück singen wird, kam zur Probe - habe sie heute das erste Mal singen gehört - gefällt mir !

Zeit, um Angst zu haben, um nervös zu sein, vor meinem großen Tag bleibt mir nicht. Ich lasse mir in jeder freien Minute mein Eröffnungslied "Mitternacht" möglichst laut in die Ohren dröhnen...es hat auf mich eine sehr beruhigende Wirkung. Dass das ganze außenrum so stimmig ist, nimmt mir die Aufregung. Lediglich die vielen Absagen beunruhigen mich - kommen genug Leute, oder wird der Festsaal der Karlsburg traurig leer aussehen? Was, wenn nur 100 Leute, oder noch weniger, kommen? Habe ich doch zu sehr getrommelt? Ich muss es abwarten.

Meine Rede ist noch immer nicht fertig ... muss ich morgen noch machen - muss ja nicht arbeiten. Wird schon ... rede ich mir zumindest ein.

19.04.09

Meine "Große" wird heute 18. !!!

Meine große Prinzessin: ich wünsche Dir, dass ein Großteil Deiner Wünsche und Träume in Erfüllung gehen. Ich liebe Dich! Deine Mama :-)

Der Vorbericht über meine Premiere erscheint in Boulevard Baden! (s. unter Pressemeldungen) Sieht das wichtig aus :-)...fördert aber auch meine Bedenken, ob das wirklich alles gut geht...nur noch zwei Tage...*hilfe!*

Meine Rede fehlt immer noch... :-(

17.04.09

Die letzten Besorgungen und Einkäufe für die Premiere erledigt ... Jetzt fehlt nur noch meine Rede. Ob ich den Mund nicht ein bisschen zu voll genommen habe? Ich werde es am Dienstag erleben - egal wie :-) Ob ich mich freue oder Panik habe? Ich denke Beides hält sich die Waage. Natürlich würde ich viel lieber als Gast zu der Premiere gehen, aber da muss ich jetzt durch... werde ja tatkräftig von Manuela Nehal unterstützt - gell?

15.04.09

Und wieder war Michael Müller von Boulevard Baden bei mir - zum Interview ... soll am Sonntag in die Zeitung :-) Und schon wie letztes Mal fand ich es klasse, ihm von mir und über mein Buch zu erzählen ... Bin gespannt, wann er das nächste mal bei mir sitzt :-)

Für meine Premiere am 21.04.09 hat der G.Braun-Buchverlag Lesezeichen anfertigen lassen. Und da ist "Kordeln" angesagt. 500 Buchzeichen wollen gelocht und bebändelt werden. Dafür kamen Manu, Eva, Anita und Sabine. Danke, Ihr Lieben ... hat Spaß gemacht.

14.04.09

Besprechung zum Badentag am 09. Mai. Ich soll Mundart lesen :-) (fremde Autoren!)und vielleicht eine meiner Kurzgeschichten.

12.04.09

Heute habe ich Geburtstag und ich freue mich ... ich habe gerne Geburtstag und werde ihn auch entsprechend feiern - wie es morgen ist? Egal... heute ist mein Geburtstag, und den habe ich nur einmal im Jahr :-))) Wie alt ich werde? Das ist kein Geheimnis ... ich werde 44 Jahre und finde es schön :-)

10.04.09

Mein Mäuslein wird heute 8 Jahre alt...

Jule: alles Liebe und Gute zum Geburtstag von Deiner Mama !

08.04.09

Termin in der Karlsburg zur Besprechung wegen der ganzen Modalitäten für meine Präsentation. Uih, uih, uih... so langsam wird es ernst :-)

Buchzeichen beim Verlag abgeholt....die sehen toll aus :-)

Termin in Blankenloch in der Bücher-Oase - eine Lesung ausgemacht, die am 17.06.09 um 20.00 Uhr dort stattfinden wird - folgt in "Veranstaltungen und Lesungen".

05.04.09

Meine erste offizielle Lesung in Mannheim in der Klapsmühl' mit vier weiteren "Mannheimer Schwestern". Es war zwar nicht voll, aber ich bin trotzdem tausend Tode gestorben ... ich habe eine meiner Kurzgeschichten vorgelesen und so gezittert, dass mein Manuskript gewackelt hat, wie Espenlaub. Warum? Ich weiß es nicht. Doch wenn das an meiner Premiere auch so ist - dann gute Nacht. Ein Graus. Das Ergebnis selbst war gut, sehr gut sogar, aber ich habe mich so schlecht gefühlt, dass es mir die ganze Freude daran genommen hat. Das muss besser werden! Ich arbeite daran.

04.04.09

Einladung zu einem Fest in Abendgala oder einem Kostüm - Thema Comics ... Ich war natürlich in meinem Abendkleid dort :-) ... wann habe ich schon einmal die Möglichkeit im fast bodenlangen schwarzen Kleid auszugehen? Traumhaft ... und der Knaller? Ich war ein Punkt auf der Eventliste des Abends. Die Krimiautorin Claudia Mummert stellt ihr neues Buch vor. Also vor ans Mikro und ein paar Sätze zu meinem Buch erzählt, und eine kurze Passage gelesen - jugendfrei, da kleine Kinder anwesend waren :)

und das alles ganz ohne Lampenfieber, ohne Herzrasen, ohne alles ... einfach nur gut :-) ... Dank an Sandra, die Gastgeberin :-)

02.04.09

Termin bei Steffen Lüderwald von Boulevard Baden :-)

Es ging in erster Linie um die Laudatio, die er an meiner Premiere am 21.04.09 in der Karlsburg in Durlach halten wird - ich freue mich noch immer riesig, dass er diese Rede für mich halten will.

Zum zweiten hat er mir ein Angebot gemacht, das mich unheimlich freut, mir aber gleichzeitig auch eine heiden Angst macht ... ein Angebot, das ich hier noch nicht nennen möchte, aber, wenn es klappt, hier ein ganz großes Thema werden wird :-))) Man darf gespannt sein *grins*

29.03.09

Verkaufsoffener Sonntag in Blankenloch. Bei Büro/Objekt Eisele

www.a-eisele.de  wurden drei meiner Bücher verlost, die ich bei der Gewinnübergabe signiert habe. Ein tolles Gefühl ... ganz, ganz lieben Dank an Andreas und Kerstin Eisele !

26.03.09

Laut Verlag wurden bisher 505 Bücher verkauft (2 Wochen, seit Lieferbarkeit in den Karlsruher Buchhandlungen) Ob das nun gut ist, oder schlecht, oder mittelmäßig oder was auch immer...ich habe keine Ahnung - schlecht kann es nicht sein, da ja noch keinerlei Werbung raus ist...ich bin guter Dinge, meine Erwartungen zu erfüllen :-) die ich hier erst nenne, wenn ich sie erreicht habe - genauso wie meinem Verlag, dem ich meine Erwartungen auch nicht genannt habe.

Von den Meinungen und Rezensionen zu meinem Buch bin ich nur begeistert. Es gibt niemand (außer bisher der einen Dame bei Amazon) dem mein Buch nicht gefallen hätte. Ich schwebe :-)

24.03.09

Heute ist Manu's Geburtstag - von hier alles, alles Liebe und Gute ... sehen uns später auf ein Glas Sekt, oder zwei :-)

Termin im Bücherland - Lesung ausgemacht, auf die ich mich ganz arg freue...siehe unter "Veranstaltungen und Lesungen"

22.03.09

Die erste schlechte Rezension bei Amazon ist online ... zwei Sterne mit einem nicht gerade schönen Kommentar auf meine vorhergehenden Rezensionen ... die Dame vermutet nur Freundschaftswertungen und findet mein Buch schlecht.

Ok - Geschmäcker sind verschieden - jedoch sollte eine Rezension den Inhalt und den eigenen Eindruck eines Buches wiedergeben und nicht Rezensenten verunglimpfen :-(

20.03.09

Mein Interview bei Aveleen Avide ist online ... was bin ich stolz, zwischen Bestsellerautoren aufgelistet zu sein :-)

http://aveleen-avide.blog.de/2009/03/20/interview-claudia-mummert-5791782/

insgesamt ein mehr als interessanter Blog:

http://aveleen-avide.blog.de

19.03.09

Meine Freundin Eva hat heute Geburtstag !

Alles Liebe und Gute von hier aus ... sehen uns später :-)

18.03.09

Die erste Rezension im Netz ist online ... bei Brikada - Magazin für Frauen - ist ein Artikel online: Claudia Mummert mit Karlsruher Gruselkrimi: Der Blutfänger

http://www.brikada.de/cgi-bin/con.cgi?action=pub&id=3476&channel=Unterhaltung

Die ersten Rezensionen auf Amazon sind online ... und was für welche :-) 5 Sterne und nur Lob vom Feinsten ... darf gerne so weiter gehen - das tut so richtig gut.

17.03.09

Ganz wichtiges klärendes Gespräch mit dem Verlag geführt. Ich hatte mit meiner ungeduldigen Art einen elefantösen Eindruck hinterlassen, den es zu glätten galt. Ich denke, es ist mir gelungen - zum Glück - war selbst sehr unglücklich...

16.03.09

Endlich - seit heute ist mein Buch über Amazon lieferbar. Ich hatte schon etliche verärgerte Anfragen, warum mein Buch noch immer nicht lieferbar sei...dabei kann ich doch gar nichts dafür...es scheint aber tatsächlich so zu sein, dass wieder nur bei den ganz großen, der Erscheinungstermin auch wirklich der Erscheinungstermin ist.

Aber jetzt ist es ja endlich auch online lieferbar. Ab dem 12.03. war es in unseren Buchhandlungen erhältlich.

Bei Globus in Gera ist es auch erhältlich :-)...Dank an Mario! der mir das ermöglicht hat...und in Cuxhaven gibt es meinen Blutfänger jetzt auch...hier Dank an Christian und Inka !

13.03.09

Interview bei SWR4. Ach, ist das aufregend :-) im Studio ... einfach nur schön. Es wurde über meinen Blutfänger gesprochen und ich las einige kurze Passagen. Da es sich um eine Aufzeichnung handelt, steht der Sendetermin noch nicht fest. Wird aber hier bekannt gegeben :-) Dank an die Redakteurin Irene Merkel !

11.03.09

Foto-Termin bei Petra und Patricia Stutz ... für die Pressemeldung meiner Präsentation am 21.04.09 ... hat riesigen Spaß gemacht ... und super Fotos sind es geworden ...

Es stehen Gemeinderatswahlen an (am 07. Juni) - Petra Stutz und Roswitha Henkel stehen zur Wahl - und ohne ins politische abzudriften (denn ich habe mit Politik nur ganz, ganz wenig am Hut) ... schlecht wäre es bestimmt nicht, wenn so taffe Durlacher Frauen im Karlsruher Gemeinderat vertreten wären ... nur so nebenbei erwähnt :-)

10.03.09

XING-Treffen der Gruppe Karlsruhe - hier wurden drei meiner Bücher verlost und von mir anschließend signiert - ach, was für ein tolles Gefühl :-) Danke hier an Herrn Bühler, den Leiter dieser Gruppe, der sich unheimlich für mich und mein Buch einsetzt ...

09.03.09

Endlich kann ich den ersehnten Sekt auf die Veröffentlichung des Blutfängers trinken ... und zwar mit genau den Frauen, mit denen ich auf meine Vertragsunterschrift im November schon angestoßen hatte ...

danke, Ihr Lieben...Dagi, Manu, Eva, Anita und Sabine, und Mummi nicht zu vergessen ... danke, dass Ihr an mich geglaubt habt und auf Eure Weise mir die nötige Unterstützung gegeben habt ...

ohne Euch, wäre ich jetzt nicht da, wo ich jetzt bin...

08.03.09

Erste Pressemeldung zum Blutfänger / s. Pressemeldungen...ich blättere Boulevard Baden durch, bleibe an einem wahnsinnig schönen Textblock hängen - und fange an zu weinen... Meine Schwester Dagi konnte es sich nicht verkneifen, mich am Sonntag Morgen zum Weinen zu bringen - D A N K E, Du Süße - ich liebe Dich auch! Deine Freddy...so nennt sie mich nämlich, seit es beim Windsorknoten hieß: Alfred Hitchcock lässt grüßen :-)

06.03.09

Ich hab es in Händen :-) MEIN ERSTES EIGENES BUCH... DER BLUTFÄNGER

in gedruckter Form ... und wie es sich anfühlt, wie es riecht... juchuuuuh!!

Bei Amazon auf Verkaufsrang #16.670 von 280.000...obwohl ich eigentlich gesagt habe, dass es nicht so wichtig ist...für mich aber trotzdem...sieht einfach klasse aus, wenn man solche Sprünge nach oben macht und ich will ja schließlich nicht verpassen, wenn ich mal auf #1 springe :-)))

Mein Trailer kann irgendwie nicht bei Amazon eingestellt werden ... leider ... hier gilt wohl doch: "nur für die ganz Großen"... die sollen nur mal abwarten, bis ich ganz groß bin ... aber dann *ggg*

05.03.09

Zuckerbrot und Peitsche - so komme ich mir heute vor. Mein Buch ist NICHT beim Verlag eingetroffen. Ich kann es also noch immer NICHT in Händen halten. Morgen soll es dann da sein ... Hoffentlich, sonst muss ich weinen :-(

Dafür habe ich heute Entwürfe meiner Plakate gesehen - wow! Irre - was anderes fällt mir dazu nicht ein... hat mich wieder über die Enttäuschung hinweg getröstet...

Der Termin für meine Buchpräsentation steht fest...soll ich ihn schon verraten? Ja, ich tu es einfach. Am 21.04.09 sollte sich jeder, der sich bis hierher verirrt hat, abends nichts vornehmen ... da kann er mich dann live erleben, wie ich mein Thriller-Debüt in richtig großem Rahmen präsentiere ... in der Karlsburg! Mehr kann ich bis dato noch nicht verraten (ich könnte, will aber nicht *g*)

04.03.09

Mein Interview und Profil bei ka-news ist online (ganz lieben Dank an Ramona Deeg)

http://www.ka-news.de/nachrichten/profil/

und somit gehöre ich zu den "Karlsruher Köpfen". Ich könnte noch mehr platzen vor Stolz...momentan wirbelt mein ganzes kleines Leben durcheinander, und ich weiß nicht so recht, wo ich mich festhalten soll, denn stoppen will ich es ja nicht :-)

03.03.09

heute erhielt ich einen Anruf von Irene Merkel. Sie ist Redakteurin bei SWR4 Radio...sie bittet mich um ein Interview :-) Mich, Claudia Mummert, die Autorin des Thrillers Der Blutfänger...es wird vermutlich nächste Woche stattfinden...genauer Termin folgt selbstverständlich, dass auch alle zuhören :-)

Ach ist das alles so aufregend und so schöööön.

Ob meine Freude ein professionelles Verhalten zeigt? Wohl kaum, ist mir aber egal...ich freu' mich einfach nur. Wie lautet der Refrain? Lass' die Leute reden...

02.03.09

Richtig toller Mailkontakt mit dem Bestsellerautor Sebastian Fitzek (Die Therapie, Das Kind, Der Seelenbrecher)...angenehm überrascht, wie menschlich er doch ist, trotz seiner Erfolge. Das wünsche ich mir auch, wenn ich jemals in diese Lage kommen sollte...diese Menschlichkeit zu bewahren.

01.03.09

Mal wieder ein Versuch von Lyrik bei Jokers eingereicht...und jetzt kommt der Knaller: keine 4 Stunden später wurde mein Gedicht "Gehirnwühlphase" bereits in die Datenbank aufgenommen und online gestellt...wer es lesen möchte: http://www.jokers.de/1/poem.show/gehirnwuehlphase.html?id=492019

Noch 8 Tage, bis mein Blutfänger erscheint...ich zähle die Tage...und kann es kaum noch erwarten, dieses Buch in Händen zu halten...

Ich plane meine Buchpräsentation...und wenn sie nur annähernd so wird, wie ich mir das vorstelle, wird sie der absolute Hammer...eine Präsentation, wie sie zumindest hier in Durlach, noch niemand gesehen hat (vermutlich nicht einmal in Karlsruhe)...ach wie ich mal wieder "höhenfliege"...hoffentlich steht bald alles, so wie ich es will, damit ich es überall "herumposaunen" kann.

Besucherrekord auf meiner Homepage: Im Februar waren es 1041 ! Ich fasse es nicht :-)

27.02.09

Interviewtermin mit Frau Deeg von ka-news.de bei mir. Es soll auf die Seite unter "Köpfe im Profil"... War ein sehr angenehmes Interview, dank Frau Deeg :-) Wird ab dem 04.03.09 online sein...und ich bin mächtig stolz darauf.

Habe mich überreden lassen, mich jetzt doch bei wer-kennt-wen anzumelden...und was soll ich sagen? Das macht wirklich riesigen Spaß...der Nachteil? Es frisst Zeit, ohne Ende...da merkt man noch weniger, wie die Zeit vergeht, als wenn man schreibt...und das will was heißen :-)

25.02.09

Treffen mit Alexandra Ries und Petra Stutz. Zwei Frauen, die es in sich haben...von der positiven Seite. Es wurde meine geplante Buchpräsentation besprochen, mit Terminauswahl, Örtlichkeiten, Programmpunkten usw. Was würde ich nur ohne diese beiden Damen tun? D A N K E !!!! Es wird noch mehr Dank folgen :-)

Näheres zu meiner Buchpräsentation folgt, sobald Genaues bekannt ist.

22.02.09

Faschingsumzug in Durlach und anschließend "Vogelbräu Durlach"

:-)))

20.02.09

Der Blutfänger ist auf der Startseite vom Verlag unter www.gbraun-buchverlag.de und sieht klasse aus...mit neuem Text - vieeeel besser :-) Anschauen, solange es ihn noch nicht zu kaufen gibt....

Ich bin offizielles Mitglied bei Das Syndikat mehr unter www.das-syndikat.com ...da stehe ich nun zwischen den richtig bekannten Krimiautoren, als würde ich schon immer dazugehören...ich Neuling.

So, jetzt steht der Erscheinungstermin fest. 09.03.09 wird Der Blutfänger in den Handel kommen. Ich bin ja soooo gespannt.

Mein Trailer ist jetzt auch beim G.Braun-Buchverlag online und bei YouTube.

Ka-News will ein Interview mit mir - für "Köpfe im Profil" :-)))) Sobald es aktuell ist melde ich es hier.

14.02.09

Mein Trailer ist online. Noch einmal ganz, ganz lieben Dank an Manuela Nehal, die wieder mit viel Geduld aus meinem "mickrigem" Bildmaterial einen grandiosen Trailer kreiert hat. Er wird auch zu Amazon, YouTube und auf die Verlagsseite gestellt werden.

Lesungen stehen an und warten auf konkrete Termine...die werden in den nächsten Wochen hoffentlich alle fix gemacht. Ich habe die Wahnsinnsideen - und die stoßen nicht auf Ablehnung :-)

Es gibt jetzt konkrete Aussagen, meine Vermarktungsstrategie betreffend...meine Pläne scheinen aufzugehen :-)

Mein Ziel unter die ersten 100.000 im Verkaufsrang bei Amazon zu kommen, habe ich bereits mehrmals weit unterschritten...ich brauche neue Ziele, auch wenn diese Zahlen scheinbar mehr als undurchsichtig sind. Es kann zumindest niemand die genaue Bedeutung erklären, was es also für die Verkaufszahlen letztendlich bedeutet.

In nächster Zeit wird der G.Braun Buchverlag Plakate, Poster, Flyer und Aufsteller kreieren, die mein Marketing hilfreich unterstützen werden.

Inzwischen erwarten mehrere, für mich wichtige Personen, Leseexemplare, um Interviews, Artikel, Rezensionen erstellen zu können.

Jetzt wird es langsam ernst. Mein Buch geht endlich in den Druck und wird in den nächsten 2 bis 3 Wochen ganz frisch in die Auslieferung kommen. Den Satz habe ich bereits gesehen...es wird richtig gut. Hier großen Dank an meinen Verlag, der sich mit meinem Blutfänger wirklich die größte Mühe gegeben hat. Beim Cover angefangen, über das wirklich hervorragende Lektorat, bis hin zur Detailliebe den Satz betreffend.

Ich freu' mich.

02.02.09

Mein zweiter Roman liegt noch immer in Stichworten neben meinem Laptop... Den Prolog habe ich nun endgültig ad acta gelegt. Muss ein neuer her. Wann? So, wie ich mich einschätze, wird es erst was mit dem Schreiben, wenn der erste auf dem Markt ist, und einigermaßen so läuft, wie ich es mir vorstelle.

Vor meiner ersten Lesung ist mir Angst und Bange, und irgendwie doch wieder nicht ... ich freue mich sogar irgendwie darauf. Aber es gibt so viele Menschen um mich herum, die mir Mut machen, da kann eigentlich nichts schief gehen, oder doch?

Ich fiebere der Erscheinung meines Thrillers entgegen. Ich muss endlich etwas tun - das Warten macht mich ganz "kirre". Ich würde so gerne mehr tun, aber momentan sind mir die Hände gebunden :-(

Ich habe wunderbare Autorenkollegen/innen kennen gelernt (per Mail, da sie leider soooo weit weg wohnen), aber eine, die hier in meiner Nähe wohnt, treffe ich morgen - und da freue ich mich mächtig drauf :-) Gell, Petra?

Mein erster Lesungstermin steht fest! 05. April in Mannheim mit meinen Mannheimer Schwestern ... Näheres unter Veranstaltungen und Lesungen ... Besonderer Dank an Claudia Schmid !

Ich habe mehrere Zusagen zu Lesungen, die terminlich noch abgesprochen werden müssen. Ich die Claudia Mummert soll Lesungen halten :-) Wer hätte das noch vor einem Jahr gedacht - ach, was heißt vor einem Jahr? Noch vor drei Monaten war das mehr als Zukunftsmusik :-))))

Für die Buchpräsentation suche ich nach geeigneten Orten ...

Ich habe mich um Rezensionen bemüht ... mit Erfolg. Eine sehr nette Dame aus dem Krimi-Forum hat sich bereit erklärt, eine Rezension für meinen Blutfänger zu schreiben. Mit dem Ergebnis muss ich dann eben leben :-) Jetzt hoffe ich natürlich, dass ihr mein Thriller gefällt und sie ihn nicht zu sehr "zerreißt"... Doch dieses Risiko geht man wohl bei jeder Rezension ein. Ich bin guter Dinge.

Ein Angebot für ein Interview bei Aveleen Avide ... habe ich mich riesig gefreut und natürlich zugesagt. Sobald ich näheres weiß melde ich es unter Aktuelles.

Mein Thriller ist beim Verlag in der Endphase. Nächste Woche Satzbesprechung, dann geht es endlich in den Druck.

Lange nichts mehr eingetragen, obwohl doch viel passiert ist ... vielleicht zu viel? Ich muss meine Zeit besser einteilen, sonst verheddere ich mich zu sehr.

 

19.01.09

Mein zweiter Roman :-( Es will nicht so laufen, wie ich es gerne hätte. Ständig werfe ich meinen Plot um, tausche Opfer aus, suche einen neuen Täter und verliere mich in immer neuen Fantasien... Den Prolog hatte ich bereits fertig - der wird aber wohl erst für mein drittes Buch tauglich sein...

Mein Blutfänger schwankt in den Verkaufszahlen bei Amazon von 500.000 bis 25.000...das soll einer verstehen. Der Verkauf hat doch noch gar nicht begonnen...

16.01.09

Heute hat mein Mann Geburtstag. Happy Birthday !!! Und was ich Dir sonst noch wünsche, sage ich Dir persönlich :-))))

12.01.09

Die Korrekturen von meiner Lektorin bekommen ... waren viel weniger, als ich dachte ... habe ich mich natürlich riesig gefreut und auch alles gleich geändert...hoffe, dass es so ok ist. Marketingmäßig bin ich ständig auf der Suche nach neuen Möglichkeiten - und werde ab und an auch fündig :-)

04.01.09

Meine Ungeduld holt mich wieder ein. Warum kann denn nicht schon März sein? Ich warte sehnsüchtig auf mein erstes eigenes Buch, das ich in der Hand halten kann, in dem ich blättern kann, und das ich überall zeigen kann.

Das mit dem überall zeigen ist mir schon fast peinlich. Vor lauter Freude erzähle ich jedem, ob er es hören will, oder nicht, dass ich ein Buch geschrieben habe, das im März in den Handel kommt...Ob ich mir damit wirklich nur Freunde mache?

Eigentlich bin ich gar nicht so, aber ich schnappe tatsächlich bald über...ich hatte gedacht, dass diese Euphorie nachlässt...bisher nicht - und ich finde es gut so.

Mein zweites Buch ist in Gedankenarbeit...bald - bald werde ich anfangen es aufzuschreiben. Ob es genauso gut wird, wie der Blutfänger? Ich hoffe, es wird besser :-)

02.01.09

Seit "Der Blutfänger" bei Amazon gelistet ist, schaue ich ab und an - nein ganz oft - mein Buch dort an... und seit ich im Verkaufsrang gelistet bin noch öfter :-)

Und heute hat mich schier der Schlag getroffen. Ich bin von Verkaufsrang 253.203 auf Rang 28.048 gestiegen.... Ich bin ganz aufgeregt durch die Wohnung gesaust, auch wenn ich bereits zwei Stunden später wieder Richtung 80.000 gefallen bin...das System bei Amazon ist mir noch nicht ganz verständlich ... macht aber nix ... ich freue mich trotzdem riesig. Mein erstes Ziel für 2009 habe ich bereist mehr als erreicht...ich wollte im Verkaufsrang unter 100.000 kommen :-))))

Mein nächstes Ziel? Unter 100.000 bleiben :-))))

01.01.09

Ein gutes neues Jahr !

Jetzt greife ich erst recht nach den Sternen :-)